Blog Hop – Prägeform Ziegel

Prägeform Ziegel

Auch heute steht wieder ein neuer Blog Hop an: Dieses mal möchten mein Team und ich euch die Prägeform Ziegel näher bringen und einige Inspirationen dazu zeigen.

Die Prägeform Ziegel bzw. das Muster ist schlicht und kann vielseitig eingesetzt werden. Ihr findet es im aktuellen Stampin‘ Up! Jahreskatalog auf Seite 195. Es erinnert mich sofort an eine gemauerte Hauswand oder den typischen Straßenbelag, auf dem Frau nie mit Absatzschuhen laufen sollte. Weiterhin hat die Prägeform eine optimale Größe, um auch für quadratische Karten genutzt zu werden.

Ich habe mich dazu entschieden das Muster ganz klassisch als gemauerte Hauswand zu verwenden. Um einen optimalen Farbkontrast zu schaffen, habe ich mich für die Farbkombination Flüsterweiß, Minzmakrone und Kupfer entschieden. Ich bin so glücklich, dass es endlich Kupfer als Embossing Prägepulver gibt – im brandneuen Stampin‘ Up! Herbst-& Winterkatalog 2016 erwartet uns ein weiteres kupferfarbenes Highlight (Herz)

Blog Hop - Prägeform Ziegel von Stampin' Up!

Dieses Karte kann perfekt als Geburtstagskarte verwendet werden. Ich habe hierfür das Stempelset Doppelt gemoppelt verwendet und in weiß auf minzfarbenen Farbkarton embossed. Ich mag die Schriftart dieses Stempels besonders gern (Herz) Die Ecken des Farbkartons habe ich mit einer Kreisstanze (weg)gestanzt – sodass die Form eines Etiketts oder einer Eintrittskarte entsteht. Darunter habe ich das wunderschöne Washitape Muster für dich mit kupferfarbenen Punkten verwendet.

Blog Hop - Prägeform Ziegel von Stampin' Up!

Das besondere an dieser Karte ist definitiv das Herbstblatt – dieses wirkt wie ein Kupfer-Medaillon oder eine geprägte Kupferplatte. Dieses Herbstblatt ist ein besonderer Hingucker wie ich finde (Herz)

Anleitung kupferfarbenes Herbstblatt

Dieser Effekt lässt sich ganz einfach erstellen – ich habe euch eine kleine Anleitung dafür verfasst. Vielleicht möchtet ihr es ja mal selber testen!

Anleitung Medaillon in Kupfer hergestellt mit dem Prägepulver Kupfer von Stampin' Up!

Materialien: Farbkarton in Flüsterweiß, VersaMark, Prägepulver Kupfer, Heißluftfön, Stempelset Vintage Leaves

1: Der Farbkarton wird großflächig mit VersaMark bestempelt.
2: Das Embossing Prägepulver wird auf dem VersaMark verteilt und anschließend wird der Überschuss abgeklopft.
3: Die Fläche wird mit dem Heißluftfön aufgeheizt und zum schmelzen gebracht.
4: Der Vorgang 1-3 wird insgesamt 4x wiederholt.
5: Beim letzten Fön-Vorgang muss der ausgewählte Stempel direkt nach dem schmelzen auf die embossede Fläche gedrückt werden. Keine Angst mein Stempel hat es ohne Rückstände einwandfrei überlebt. Anschließend muss das Motiv nur noch ausgeschnitten oder ausgestanzt werden. Fertig!

Ich hoffe euch hat meine Inspiration gefallen! Das war natürlich noch nicht alles: Weiter geht es bei meinen Teammitgliedern:

Steffi Pflicke
Renate Kyser-Stock
Susanne Podszuck